Spagyrische Blutkristallanalyse / Spagyrische Therapie

Die spagyrische Blutkristallanalyse ist eine empirische Blutuntersuchung, die über ein Blutkristallisat (Kristallbild) erfolgt.

Sie lässt Aussagen über Funktionsstörungen von Organen und Geweben zu und wird von einem speziellen Labor durchgeführt. Die Therapie erfolgt mit ebenfalls spagyrisch aufbereiteten Tropfen aus dem Blut und dem Urin des Patienten.

 Über die Blutkristallanalyse (HSI-Spagyrik-Institut) kann auch festgestellt werden, welche Nahrungsmittel den Körper eher belasten als dass sie ihm zuträglich sind; dies ist aber nicht als Allergie zu deuten. Nehmen Sie viele Nahrungsmittel auf, die aus HSI-spagyrischer Sicht  belastend wirken, so werden Heilprozesse behindert.

Ebenfalls ermöglicht die Analyse Hinweise auf elektromagnetische oder geopathogene (Erdstrahlung, Gitterkreuze, Verwerfungen) Einflüsse.

 

zurück zu Diagnoseverfahren     zurück zu Therapieverfahren